zurückDie Praxis für Körperarbeit und Audiotherapie bietet

"Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit"

(Nelson Mandela)

Selbstbewusst, voller Energie als Hörgeschädigter durchs Leben gehen - ist das Ziel, das die TeilnehmerInnen einer Jahresgruppe, die am 25. August 2001 in Verden beginnt, verfolgen werden. Körpertherapie ist dabei der Weg für Männer und Frauen, die sich über den Körper auf sich selber einlassen wollen und dabei begleitet werden möchten. Sie bietet Antworten auf jene Fragen, die nur vom eigenen Herzen her zu lösen sind. Wer Antworten von außen erhofft ist hier falsch.

Die als Körper- und Audiotherapeutin ausgebildete, selbst schwerhörige Psychologin Almuth Schreiber-Warnecke bietet mit dieser Jahresgruppe Hörgeschädigten aus dem norddeutschen Raum die außergewöhnliche Gelegenheit, ihr noch nicht gelebtes Potential an Kraft und Energie in einer Gruppe Gleichbetroffener und in einem Rahmen, der die Kommunikationsbedürfnisse Schwerhöriger berücksichtigt, zu entdecken.

An 10 Samstagen, einmal monatlich, werden Schwerhörige und Tinnituserkrankte, die es sich wert sind, nicht nur ihren Körper neu erfahren, sondern auch verschiedene Aspekte ihres Lebens reflektieren und erste Schritte für positive Veränderungen gehen. Themen werden u.a. sein: Selbstentwicklung, Körperbewusstsein, Hörschädigung, Familie, Freunde, Arbeit.

Weitere Informationen: Praxis für Körperarbeit und Audiotherapie, Georgstr. 4, 27283 Verden,
Tel.: 0 42 31/ 91 22 98; Fax: 0 42 34 / 94 30 44: e-Mail: almuth.schreiber@gmx.de,
Homepage: http://www.verden.de/wirtschaft/praxis_körper_und_energiearbeit/index.html

Deutscher Schwerhörigenbund e.V.
Breite Strasse 23 13187 Berlin Tel: 030 / 47 54 11 14 Fax: 030 / 47 54 11 16