Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Niedersachsen e.V.
im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. (DSB)

Der Vorstand:

Bei den satzungsmäßigen Neuwahlen am 03.03.00 in Braunschweig sind teilweise neue Personen in den Vorstand des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten Niedersachsen e.V. gewählt worden.

Als Landesvorsitzender wurde Herr Rolf Erdmann wieder gewählt, der im öffentlichen Dienst als Dipl.-Ingenieur berufstätig ist. Seit 1982 ist Herr Erdmann, der fast taub ist und rechtsseitig ein Hörgerät und linksseitig ein CI trägt, in verschiedenen Funktionen für Hörgeschädigte in Hannover aktiv. Er war u.a. Mitglied der Fachkommission „Behinderte" des Niedersächsischen Sozialministeriums.

Auch die bisherige 2. Vorsitzende Frau Susanne Hariri aus Wolfenbüttel, wurde in ihrem Amt bestätigt. Frau Hariri ist als guthörende Mutter einer 14jährigen schwerhörigen Tochter seit 8 Jahren Vorsitzende des Elternrates im LBZH Braunschweig und gleichzeitig Sprecherin der Elternvertreter der Landesbildungszentren für Hörgeschädigte Niedersachsen.
Schriftführer und Schatzmeister mußten neu gewählt werden, da die bisherigen Amtsinhaber aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht wieder kandidierten. An dieser Stelle Herrn Friedrich Heymer und Herrn Hans-Heinrich Müller-Böschen vielen Dank für die geleistete, hervorragende Arbeit.

Als neuer Schriftführer konnte Herr Hermann Aufderheide aus Bielefeld gewonnen werden. Herr Aufderheide, selbst hochgradig schwerhörig und von Beruf Techniker, war als Gründungsmitglied des Bielefelder Schwerhörigenvereins in verschiedenen Funktionen, derzeit als 1. Vorsitzender, tätig. Seine speziellen Computerkenntnisse werden im Amt des Schriftführers sicher sehr nützliche Anwendung finden.

Neue Schatzmeisterin wurde Frau Gerda Liebau, Hannover. Frau Liebau, ebenfalls hochgradig schwerhörig, hatte das gleiche Amt vor einigen Jahren auch im Bund der Schwerhörigen und Ertaubten Hannover e.V. inne.

Zusätzlich wurden folgende Beiräte berufen, die ihren Sachverstand einbringen (in alphabetischer Reihenfolge):
* Herr Dr. Hajo Frerichs aus Gifhorn, Leiter der Pädaudiologie im LBZH Braunschweig
* Herr Werner Kessler, Vorsitzender des Bundes der Schwerhörigen und Ertaubten Hannover e.V.,
* Herr Hans-Heiner Müller-Böschen, bisheriger Schatzmeister,
* Frau Helga Zimmermann aus Delmenhorst, Sprecherin der dortigen Selbsthilfegruppe für Hörgeschädigte.
Nach seiner Wiederwahl wird der Vorstand des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten Niedersachsen e.V. den erfolgreich begonnen Weg fortsetzen, über mehr Informationen aktiv die politischen Interessen schwerhöriger und ertaubter Menschen in Niedersachsen zu vertreten. Hierzu dient u.a. unsere Wanderausstellung „Hörschädigung - Ursachen Probleme Hilfsmöglichkeiten“, die zuletzt im April im Rathaus der Stadt Braunschweig gezeigt wurde. Die Ausstellung soll in weiteren Städten Niedersachsens gezeigt werden.