Logo Schwerhoerigen-Netz Schwerhoerigen-netz
  Start   Aktuell   Service   Kontakt   Wir über uns   Impressum  
SACHTHEMEN
KULTUR
ONLINE-BERATUNG
VEREINE Anschriften der Landesverbände und Ortvereine
SPENDEN Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.
PREMIUMBEREICH Geschützter Bereich.
Nur für Mitglieder.
Info Premiumbereich
PINBOARD
LINK-Liste
Sachthemen
Audiotherapie
Barrierefrei
Beruf
Cochlea-Implantat
Facharbeiten
Frühförderung, Inklusion
Hörgeräte-Versorgung
Kommunikationshilfen
Medizin
Rundfunk und Fernsehen Schwerbehinderung
Schwerhörigkeit
Seelsorge
Senioren
Statistik
Technik
Tinnitus
Banner
Logo DSSV Deutscher
Schwerhörigen
Sport Verband


GINKO Gesetzeswirkungen bei der beruflichen Integration...
Logo ini.KAB
ini.KAB
Initiative Kommunikations-
assistenz für Hörgeschädigte im Beruf

Tess Relay Dienste
BAGSO

Gewalt gegen Frauen- Hilfetelefon
Logo Höranlagen Induktive Höranlagen
in öffentl. Gebäuden

Wer nicht hören kann muss (ab-)sehen Wer nicht hören kann
muss (ab-)sehen!


Untertitel

zurück zur Übersicht Aus alt - mach neu!

Inklusives Symbol für Untertitel

Aus alt mach neu: Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. hat in Zusammenarbeit mit dem Team Sign-Dialog und in Abstimmung mit dem Deutschen Schwerhörigenbund e.V. und der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten e.V. ein neues Symbol für Untertitel gestaltet.

Logo Untertitel ALT

Das alte Symbol sollte in Zukunft nicht mehr verwendet werden. Es ist einseitig und richtet die Aufmerksamkeit nur auf das "Nicht-richtig-hören-können". Es ist defizitorientiert!

 

Logo Untertitel NEU

Das neue UT-Symbol zeigt, dass Untertitel in deutscher Sprache für alle Menschen bereit gestellt werden – ob mit oder ohne Behinderung. ES IST INKLUSIV!


Warum ein neues Symbol? Inklusion bedeutet, dass niemand von der gleichberechtigten Teilhabe am Leben und an der Informationsgesellschaft ausgeschlossen werden darf. Das neue UTSymbol macht alle Menschen - mit oder ohne Hörbehinderung - auf das Untertitelangebot aufmerksam.

Auch Kinder und Menschen mit Migrationshintergrund können ihre Lese- und Deutschkenntnisse verbessern, wenn sie den Fernsehton hören und gleichzeitig die Untertitel lesen. Auf DVDs, in Fernsehzeitschriften, im Online-TV-Programm sowie im Videoplayer soll das neue Logo auffallend und eindeutig zeigen, dass der Film in deutscher Sprache untertitelt ist und das alte durchgestrichene Ohr ersetzt.


Update: 21.09.2010