Logo Schwerhoerigen-Netz Schwerhoerigen-netz
  Start   Aktuell   Service   Kontakt   Wir über uns   Impressum  
SACHTHEMEN
KULTUR
ONLINE-BERATUNG
VEREINE Anschriften der Landesverbände und Ortvereine
SPENDEN Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.
PREMIUMBEREICH Geschützter Bereich.
Nur für Mitglieder.
Info Premiumbereich
PINBOARD
LINK-Liste
Kultur
Bücher
Fernsehen mit Untertiteln
Für Geist und Seele
Gedichte
Kino mit Untertiteln
KoFo Essen
Seelsorge
Banner
Logo DSSV Deutscher
Schwerhörigen
Sport Verband


GINKO Gesetzeswirkungen bei der beruflichen Integration...
Logo ini.KAB
ini.KAB
Initiative Kommunikations-
assistenz für Hörgeschädigte im Beruf

Tess Relay Dienste
BAGSO

Gewalt gegen Frauen- Hilfetelefon
Logo Höranlagen Induktive Höranlagen
in öffentl. Gebäuden

Wer nicht hören kann muss (ab-)sehen Wer nicht hören kann
muss (ab-)sehen!


KULTUR: Bücher

zurück zur Übersicht Hannelore Hepe: Maria geht ins Altenheim

Buch-cover

Mit Hannelore Hepes Buch liegt ein Roman vor, der mit Vergnügen zu lesen ist. Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt es spannend.

Maria ist alt geworden und hat sich beizeiten entschlossen, ins Altenheim zu gehen, auch weil ihr manchmal vor den Augen schwarz wird und es dann nicht gut ist, allein zuhause zu sein.

Schnell gewöhnt sie sich im Heim gut ein, aber es passieren ihr merkwürdige Dinge. Sie bekommt Kontakt mit einer Frau, die sonst von niemand gesehen wird. Diese Frau Flabusse lebte mal in Marias Zimmer und besucht sie nun immer wieder. In manchen schwierigen Situationen ist Frau Flabusse wie ein Schutzengel für Maria und bringt diese dazu, Dinge zu tun, die ihr sonst nicht einfallen würden. Deshalb gelingt es Maria auch, ein kriminelles Paar zur Strecke zu bringen. Das liest sich so spannend wie im Krimi. Am Ende löst es sich durch Maria auf, welches Geheimnis hinter dem "Geist" Frau Flabusse steckt und wieso sie nicht sterben kann. Erst Maria, die ihre hilfsbereite Frau Flabusse schon richtig lieb gewonnen hat, bringt alles in Ordnung - wie, sei nicht verraten. Es lohnt sich sehr, das Buch selber zu lesen!

Irmgard Schauffler

www.epubli.de 2009., Großschrift. 95 S.,
Kosten: 16,95 Euro Porto und Verpackung 4,95 Euro.

Zu bestellen bei anne.hepe@gmx.de.
Hannelore Hepe teilt dann die Bankverbindung mit.