Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund e. V.

Museumsdienst Hamburg gibt Highlights des 1. Quartals 2018 bekannt

Hamburg

Mit Uri Korea – Ruhe in Beschleunigung“ zeigt das Völkerkundemuseum eine Ausstellung, die das Leben in Südkorea mit all seinen Gegensätzen und kulturellen Veränderungen näherbringt – ein spannender Einblick, den man auch aufgrund aktueller weltpolitischer Entwicklungen nicht verpassen sollte!

Im Rathaus Hamburg wird auch in 2018 wieder ein Schritt zur Aufarbeitung der Geschichte Hamburgs während der NS-Zeit getan: Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus‘ wird in der Ausstellung „Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus“ dargestellt, wie vor allem der Bereich um die Binnenalster während dieser Zeit aussah und im Sinne des Regimes genutzt wurde.

Das Altonaer Museum zeigt mit „Melbye. Maler des Meeres“ Arbeiten von Anton Melbye (1818-1875), der mit seinen typischen Darstellungen des Meeres in unterschiedlichsten Witterungen und Zuständen zu seinen Lebzeiten große Bekanntheit erfuhr, inzwischen jedoch weiterestgehend in Vergessenheit geriet. Auch die Ostsee und Hamburg sind Teil seiner Motive, jedoch auch seine berühmten Darstellungen des Mittelmeeres und der Stadt Istanbul, die ihn enorm beeindruckten und inspirierten.