Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund e. V.

Vorstellung Filmprojekt "Hört uns zu"

Online

Veranstalter:

In dem Filmprojekt „Hört uns zu“ kommen Menschen mit Sinnesbehinderungen zu Wort, die in Einrichtungen Leid und Unrecht erfahren haben. Hintergrund des Filmprojekts sind Erfahrungen aus der Arbeit der Stiftung Anerkennung und Hilfe. Diese Erfahrungen werden in sieben Filminterviews aus den Einrichtungen für Menschen mit Sinnesbehinderungen filmisch dokumentiert. Bei der Stiftung konnten sich Menschen mit Behinderungen melden, die in den Jahren 1949 bis 1975 (in der Bundesrepublik Deutschland) und bis 1990 (in der DDR) in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder stationären psychiatrischen Einrichtungen untergebracht waren und dort Leid und Unrecht erfahren haben.

Diese Zeitzeug*innen-Berichte möchten wir gerne im Rahmen einer digitalen Veranstaltung am Mittwoch, den 13. Dezember 2023 von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr öffentlich vorstellen.

Bei der Vorstellung werden die Zeitzeugin Daniela Herres und der Zeitzeuge Norbert Herres sowie Jacqueline Goldstein (ehemaliger Leiterin der Geschäftsstelle der Stiftung Anerkennung und Hilfe im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung), Jörg Buschka (Filmemacher, BILDSTÄRKE 7 - Bewegtbild und Kommunikation) und Bernd Günter (Förderschulkonrektor der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige Neuwied) mitwirken.

Gebärdensprachdolmetschung und Schriftdolmetschung sind gewährleistet.

Bitte verwenden Sie folgenden Zugangslink für die Veranstaltung.

Zoom Meeting:
https://us06web.zoom.us/j/82140284574?pwd=FVITzwSqxiUIuobMFM56ndoUbssqTA.1

Meeting-ID: 821 4028 4574
Kenncode: 386083

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an sekretariat_LB(@)mastd.rlp.de

Mit freundlichen Grüßen

Ellen Kubica
Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Matthias Rösch
Ehemaliger Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen