Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund e. V.
Foto: Bernd Kay

 

Auf nach Hamburg

Unter dem Motto:  DazuGEHÖRen besser hören, mehr verstehen, leichter Leben

fanden in der Zeit vom 26. – 29. September 2019 in Hamburg die Selbsthilfetage des DSB statt.

Flyer

Pressemitteilung

Besonderer Schwerpunkt dieser Selbsthilfetage war die Sensibilisierung für das rechtzeitige Erkennen von Schwerhörigkeit und die Vermeidung von Problemen und Folgen, die aus der nicht rechtzeitig erkannten Schwerhörigkeit entstehen können. Ferner sollten Möglichkeiten aufgezeigt werden, die sich bei einer bereits bestehenden Schwerhörigkeit oder Ertaubung ergebenden Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Folgende Themen wurden u.a. angesprochen: Unversorgter Hörverlust – Prävention und gute Versorgung – Auswege durch Informationen – Netzwerke – Kommunikation (Kurse) – Öffentlichkeitsarbeit – Selbsthilfegruppen.

Das Vortragsangebot wurde durch eine Ausstellung ergänzt.

Foto: Bernd Kay

Bachsaal im Gemeindehaus der Michaeliskirche, Englische Planke 1, Hamburg.

Das spannende Wochenende begann am Donnerstag, den 26.09.2019 um 14 Uhr mit der Länderratssitzung des DSB und richtete sich vor allem an die Vertreter der einzelnen Länder. Hier wurden sozialpolitische Themen besprochen, die das Mitwirken hörbeeinträchtigter Menschen in Politik und Gesellschaft und deren Selbstvertretung auf Bundes- und Landesebene betreffen.

Während des Selbsthilfetages waren alle betroffenen hörbeeinträchtigten Menschen, deren Angehörigen, Vertreter der Branche, alle im Umkreis wohnenden Menschen und auch einfach nur Interessierte herzlich gern gesehen und eingeladen sich zu informieren und auszutauschen.

 

Programmablauf

UhrzeitVortrag

 10:00

Begrüßung und Grußworte

 11:00

Bedeutung von Selbsthilfegruppe für Betroffene

Christa Herrmann, Geschäftsführerin KISS Hamburg

 11:45

Bedeutung der Schwerhörigenvereine am Beispiel HH

Sabine Heyde Dannenberg, BdS-Mitglied

 12:30

Öffentlichkeitsarbeit für Schwerhörige und Ertaubte

Uwe Knüpfer, Redaktion Schnecke

 13:00

Pause

 14:00

Führt nicht rechtzeitig erkannter Hörverlust zur Demenz?

Dr. Johannes Bier, UKE HH

 14:45

"ich kenne einen Schwerhörigen - Wie kann ich helfen?"

Kerstin Krebs, Hörgeschädigtenpädagogin

 15:30

"Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche Frieden" Meditation und Schwerhörigkeit - Erfahrungen und Ermutigungen

Julia Rabel, Pastorin Hörraum Kirche

 16:15

Schlussworte


Zwischen den einzelnen Vorträgen waren immer kurze Pausen von 15 min angesetzt.  Änderungen vorbehalten!!!

 

Abendveranstaltung

18:30 Uhr Schiffsfahrt - 3 Stunden auf der Elbe inkl. Buffet

Von 10-16 Uhr fand die Bundesversammlung des DSB statt. Dieses Treffen ist nur für Mitglieder vorbehalten. Die Delegierten mussten von den Mitgliedsverbänden vorher schriftlich benannt werden. Im Rahmen der diesjährigen Bundesversammlung wurden auch Neuwahlen zum Präsidium abgehalten.

Zum Ausklang am Sonntag gab es um 10:00 Uhr noch einen barrierefreien Gottesdienst im Michel mit Schriftdolmetscher und Induktionsschleife.