Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund e. V.

Aufgaben und Ziele

Der Deutsche Schwerhörigenbund (DSB) vertritt die Interessen der schwerhörigen und ertaubten Menschen in Deutschland auf örtlicher, Landes- und Bundesebene. Basis der Arbeit des DSB sind die Ortsvereine und Selbsthilfegruppen, die sich zu Landesverbänden und zum Bundesverband zusammengeschlossen haben.

 

Der Deutsche Schwerhörigenbund

  • wendet sich an Schwerhörige, Ertaubte, Cochlea-Implantat-Träger und Tinnitus-Betroffene sowie an ihre Angehörigen und Bezugspersonen,

  • berät und unterstützt Betroffene zielgerichtet und kostenfrei bei der Auswahl von Hörsystemen und Hörtechnik, der Kostenübernahme durch die Krankenkassen, bei hörspezifischen Problemen in der Ausbildung und am Arbeitsplatz sowie in Fragen der psychosozialen Bewältigung einer Hörschädigung,

  • bietet den Betroffenen Selbsthilfe-Unterstützung durch Erfahrungsaustausch im persönlichen Gespräch und in der Gruppe, Informationsveranstaltungen sowie gemeinsame kulturelle, Freizeit- und Bildungsaktivitäten,

  • unterstützt und fördert die Selbsthilfe-Arbeit der ihm angeschlossenen Vereine und Selbsthilfegruppen,

  • bildet Berater, Schriftdolmetscher, Audiotherapeuten und Fachreferenten für den Umgang mit Menschen mit Hörschädigung aus,

  • klärt die Öffentlichkeit über Ursachen, Auswirkungen, Vermeidung und Bewältigung von Schwerhörigkeit, Ertaubung, Hörsturz, Tinnitus und Hyperakusis auf,

  • berät und begleitet die politischen Prozesse im Bereich des Sozial‑, Behinderten-, Schul-, Arbeits- und Baurechts auf Landes- und Bundesebene,

  • berät und begleitet öffentliche und private Institutionen und Veranstalter in Fragen der kommunikativen Barrierefreiheit,

  • nimmt Einfluss auf die Entwicklung von Hörhilfen und Zusatzgeräten sowie die hörgerechte Ausstattung und Gestaltung von Verkehrsmitteln, öffentlichen Bauten, Film- und Fernsehmedien sowie kulturellen und Freizeitveranstaltungen,

  • arbeitet international mit dem europäischen und dem Weltverband der Hörgeschädigten zusammen.

 

Der DSB wurde 1901 in Berlin gegründet und ist damit eine der ältesten Selbsthilfe-Organisationen Deutschlands. Mit etwa 14 Millionen hörbeeinträchtigten Menschen vertritt er gleichzeitig eine der größten Gruppen von Menschen mit Behinderungen in Deutschland.

Update April 2017

6 Argumente Mitglied im DSB zu sein

Hintergründe einer Hörschädigung

Satzung