Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund e. V.

Rechtliche Hinweise und Urteile zur Hörgeräteversorgung

 

  • Sozialgericht (SG) Berlin, Urteil vom 31.08.2018-AZ S 71 KR 945/16
    Festbeträge können gesetzlichen Anspruch auf bedarfsgerechte Versorgung mit Hörgeräten nicht begrenzen
  • Patientenrechtegesetz (§ 13 Abs. 3a, SGB V) legt Bearbeitungsfristen von Anträgen fest.

  • Festbeträge müssen bedarfsdeckend sein. 
    Keine Anwendung rechtswidriger Festbeträge bei der Versorgung mit Hörgeräten Anmerkung zu BSG Urt. v. 17.12.2009 - B 3 KR 20/08 R von Prof. Dr. Felix Welti
    Quelle: DVfR diskussionsforum 28.10.2010

  • Anmerkungen von RA Dr. Robert Weber zum Diskussionsbeitrag A12
    von Prof. Dr. Felix Welti
    Quelle: DSB Fachreferat Versorgung, Abteilung Recht

  • Notwendigkeit einer Hörgeräteabschlussprüfung. Anmerkung zu einer Entscheidung des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg
    (LSG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 11.04.2011 – L 9 KR 94/11 B ER;)
    Quelle: DVfR diskussionsforum 30.01.2012

  • SG Hamburg Urteil vom 17.05.2016 – S 8 KR 1568/15
    Es ist unumgänglich, sich beim Anpassungsvorgang auf subjektiven Eindrücke zu verlassen.